wirecard

Als trnd-Partner habe ich die Möglichkeit bekommen, ein neues Produkt zu testen. Es handelt sich dabei um eine virtuelle Prepaid-Kreditkarte. Man legt auf wirecard.com einfach einen kostenlosen Account an und bekommt dann seine Kreditkartennummer, Prüfziffer und das Ablaufdatum mitgeteilt. Nun kann man Geld auf dies Konto einzahlen und dann ganz normal wie mit einer physisch vorhanden Karte bezahlen und zwar überall dort, wo die Mastercard auch normalerweise akzeptiert wird. Das Ganze ist an und für sich gar nicht verkehrt, das Erstellen des Kontos ist eine Sache von Sekunden, eine Identitätsprüfung findet nicht statt. (Also nicht das üblich zur-Post-gelaufe, um mittels PostIdent die eigene Identität zu bezeugen). Und sicher ist es natürlich auch, die Karte kann nicht überzogen werden, verlustig geht also maxmial der eingezahlte Betrag. Über trnd habe ich eine mit 50 Euro aufgeladene Karte zum Testen bekommen, das war schon eine schöne Überraschung. Diese habe ich gleich mal bei Amazon getestet und sie ist auch – wie erwartet – ohne Murren angenommen worden. Und jetzt die gute Nachricht für Euch: Ich habe hier noch einen Gutschein über eine mit 10 Euro aufgeladene Wirecard rumliegen. Wenn Ihr Interesse an der Karte habt, dann hinterlasst mir einen Kommentar zu diesem Eintrag. Ist bis Mittwoch abend mehr als eine Bewerbung eingegangen, entscheidet das Los ;-)

Ein Gedanke zu “wirecard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.