Push-Email mit Apple Mail

Für die, die es interessiert: Hier ein kleines HowTo, wie man sein Apple Mail mit einfachen Mitteln Push-Mail fähig machen kann.

Schritt 1: Eine Mailserver mit IMAP-IDLE muss her
Ich habe dazu AOL gewählt. AOL bietet seit kurzer Zeit auch kostenlose Accounts mit dem vollen Webmail-Krams an. 2 GB (!) Speicher inklusive, IMAP-Unterstützung, Spam- und Virenfilter, Kalender, Adressbuch, etc. Also dafür, dass es kostenlos ist, wirklich zu empfehlen. Außerdem wird halt IMAP-IDLE unterstützt.

Schritt 2: Der Client muss IMAP-IDLE können
Das kann Apples Mail leider nicht „out of the Box“. Aber es gibt ein Plugin, welches die Funktionalität nachrüstet. Hier herunterzuladen. Die Installation ist denkbar einfach: Mail beenden, die enthaltene .bundle Datei in das richtige Verzeichnis kopieren, 2 Befehle im Terminal tippen, Mail wieder starten. Alle Anweisungen stehen in der im Download enthaltenen README.txt – falls es Fragen gibt, meldet Euch ruhig. Wichtig: Es scheint nicht zu genügen, das Bundle in die systemweite Library zu kopieren, sondern es sollte die userspezifische sein. Also im Finder auf das Häuschen klicken, dann in den Ordner „Library“, dann „Mail“, dann „Bundles“. Falls es einen Ordner nicht gibt, muss man ihn eben anlegen. Ich habe leider nichts gefunden, woran man überprüfen könnte, ob es tatsächlich installiert ist. Am einfachsten schickt man sich eine Mail und wenn sie einige Sekunden später wieder da ist, scheint es zu funktionieren ;-)

Schritt 3: Push-Mail benutzen
Nun kann man in Mail das regelmäßige Abruf-Intervall beruhigt auf einen größeren Zeitraum setzen (bzw. deaktivieren), denn wenn Mail offen ist, wird man über eingehende Mails sofort benachrichtigt. Vorteil: sowohl Euer Prozessor, also auch die DSL-Leitung werden merklich entlastet, weil das häufige Mail-Checken entfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.